Segeln

Spartenleitung

       
Spartenleiter Torsten Martens 0481 74009 wassersport(at)postsv-heide.de

Die Segelsparte des Postsportvereines wurde bereits im Jahr 1988 von einigen Wassersport-Enthusiasten gegründet. Es wurde eine Congerjolle angeschafft mit der kleine Segeltörns auf der Eider unternommen wurden.

Heute stehen zwei Segelyachten mit viel Komfort und umfangreicher Ausrüstung zur Verfügung. Beide Boote haben einen festen Sommerliegeplatz in Maasholm an der Schlei. Von hier aus können Tagesausflüge auf der malerischen Schlei unternommen werden. Oft heißt es aber auch „Leinen los“ zum großen Törn, der dann - mit wechselnden Crew´s – auch schon mal mehrere Wochen dauern kann. Diese Reisen können dann über die mecklenburgische Küste bis Polen, natürlich durch die zauberhafte dänische Inselwelt oder auch bis Schweden führen. Die Ostsee bietet immer wieder für jeden Anspruch interessante Ziele.

Wir freuen uns über wassersportbegeisterte Menschen. Wer bei uns mitmachen möchte muss kein Profi sein. Es sollte aber eine gute Portion Begeisterung für den Wassersport vorhanden sein und die Bereitschaft den Umgang mit Yachten zu erlernen. Der Lohn für den Einsatz sind unvergessliche Stunden oder Tage unter weißen Segeln in den weltbesten Wassersportrevieren der Nord- und Ostsee sowie den Binnenrevieren Norddeutschlands.
n vereinseigenen Segelyachten an. Diese Fahrten können als Schnuppertörns für Anfänger oder auch als Ausbildungstörns für Fortgeschrittene durchgeführt werden. Diese Segeltörns werden als Tagestörns oder auch als mehrtägige Fahrten durchgeführt.

Boote der Segelsparte


Die Segelsparte unterhält zwei Boote, die von den Mitgliedern der Sparte je nach Befähigung genutzt werden können.


Dacarpo Bootsmann Manfred Rimkus
Meridian Bootsmann Thomas Lassen fl-tommy(at)web.de
  Seglerkalender ( nur für den internen Gebrauch ) bitte anklicken

Ausbildung

Eine Yacht zu führen, das heißt ein Boot eigenverantwortlich zu fahren, erfordert eine gute Ausbildung. Wir empfehlen die Ausbildung zum Erwerb des Motorbootführerscheines See bei einer anerkannten Sportbootschule durchzuführen. Bei diesen Seminaren werden die Grundlagen der Seemannschaft vermittelt. Gleichzeitig ist dieser Schein die Voraussetzung für den Erwerb weiterführender Scheine wie des Sportküstenschifferscheines (SKS).

Zur Vorbereitung, aber auch zur Vertiefung dieses Wissens bietet der Postsportverein praktische Fahrten auf unseren vereinseigenen Segelyachten an. Diese Fahrten können als Schnuppertörns für Anfänger oder auch als Ausbildungstörns für Fortgeschrittene durchgeführt werden. Diese Segeltörns werden als Tagestörns oder auch als mehrtägige Fahrten durchgeführt.

Ziel dieser Ausbildungen sollte es sein eines unserer Segelyachten eigenverantwortlich zu führen.

kleine Diaschau

Eine Hommage an das Segeln:

Segeln ist eine der letzten Möglichkeiten unserem mehr und mehr reglementierten Leben, zumindest zeitweise, zu entfliehen. Jedes Mal, wenn ich die Gelegenheit habe, in einer Segelyacht die Küsten hinter mir zu lassen, verlieren die sonst so wichtigen Berufs-und Alltagsprobleme so schnell an Bedeutung, wie sich das Schiff vom Land entfernt. Verkaufszahlen, Umsätze und Renditen treten schnell in den Hintergrund und werden in ihrer Bedeutung für das Leben an Bord von Wind, Wellen und der Wetterentwicklung abgelöst.

Irgendwo zwischen „phantastisch“ und „atemberaubend“ pegelt sich meine Gefühlswelt ein.

Und das Besondere: Es gibt hier im Grunde nur diese Natur. Ich bin frei von der Ablenkung „menschgemachter „ Reize wie Werbung, Katastrophenmeldungen, Aktienständen, Betriebswirtschaft, politischem Kalkül usw. usw..

Also fast Laborbedingungen, um einmal über sich nachzudenken. Und ich schaffe es auch in diesem „Bergwerk ICH „ an Stellen zu schürfen, wo ich lange nicht war. Oder vielleicht noch nie. Erkenntnisse sprudeln an die Oberfläche.

So wünsche ich jedem seinen eigenen Segeltörn. So etwas in der Art jedenfalls. Eine Reise in einem Segelboot – dem Wind und den Wellen ausgesetzt – ist nicht für jedes Gemüt das Glückbringende – hat man es aber für sich entdeckt kann es zu einer Lebensphilosophie werden.

Notiz: Nachstehende Texte und Bilder (Blogs) sind von der Sparte in Eigenregie erstellt.

Termine und weitere Informationen